Lua Logo
LUA: wirklich für Anfänger




Vorwort (ganz kurz)




Mit diesen Tutorials möchte ich nicht nur die Scriptsprache LUA vorstellen, sondern auch das Programmieren an sich. D.h. außer Mathematik und Deutsch sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Beginn war 27.04.2006 Dies bitte ich zu bedenken, falls etwas nicht so ankommt. Eine Mail an mich kann das richten;)

Ebenso bin ich für Anregungen und Hinweise auf Fehler dankbar. Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie behalten.

Noch eins: Jede Stunde, die hier mehr investiert wird, erspart viele Stunden Ärger beim Programmieren. Und ich bemühe mich alles mehrfach zu wiederholen. Wenn es gerade wieder gebraucht wird. Trotzdem muss man auch selbst wiederholen. Das gehört zum Lernen dazu.



Es spielt auch keine Rolle, ob das Spiel, für das Sie LUA lernen wollen manche oder viele der Funktionen nicht erlaubt sind. Es läuft dann in einer Sandbox[1]). Ich bemühe mich alle Tricks des Programmierens zu offenbaren die ich kenne. Dazu ist aber das Studium der gesamten Teile notwendig.
In manchen Spielen (lua wird oft gebraucht als Hilfe für Spiele) muß man nicht davon ausgehen, dass alles erlaubt ist. Wenn dann nachher ein paar Funktionen in der Sandbox fehlen. Was soll's.


[1] Sandbox ist der englischsprachige Begriff für Sandkiste oder Sandkasten. Im Rahmen der Informationstechnik steht er für Besonderheiten der Laufzeitumgebung einer Software. Die Software wird vom Rest des Systems abgeschirmt, quasi in den Sandkasten gesetzt, in dem es einerseits keinen Schaden anrichten kann und andererseits die Wirkungen der Software aufgezeichnet werden können. Dabei gibt es verschieden tiefgehende Techniken, die vom Umbiegen eines Dateisystems bis hin zur kompletten Simulation eines Rechners
Die Vervielfältigung der auf diesen Seiten enthaltenen Informationen und Grafiken ist untersagt, ausgenommen davon ist sämtlicher auf diesen Seiten angezeigter Quellcode.
Siehe auch: Haftungsausschluss
Copyright © Robert Schmitz 2006